MILIEU FILM

MILIEU

Der Begriff Milieu bezeichnet eine charakteristische Konfiguration von Umgebungsfaktoren, in die ein Untersuchungsgegenstand oder ein beschriebenes Ding eingebettet ist und die für ein Verständnis seiner Existenz relevant sind.

"Milieu" bedeutet im Französischen "Mitte" oder "Mittel". Milieu Film ist also ein Film über die Mitte, vielleicht aber auch aus der Mitte, oder mittendrin. Die Mitte ist der Punkt der Yin und Yang verbindet, ist Ziel der buddhistischen Versenkung, der Punkt den wir in uns suchen, wenn wir aus dem Gleichgewicht geraten sind.

Als "Milieufilm" bezeichnen Kritiker Filme, die in besonderem Maße die gesellschaftlichen Umgebungsfaktoren ihrer Protagonisten thematisieren. Milieu Film ist deshalb auch ein Standpunkt. Der Mensch ist nicht Schöpfer seiner Welt, sondern Teil eines komplexen Beziehungsgeflechtes aus Abhängigkeiten und Verantwortungen. Um diese zu erkennen machen wir Filme, um uns, um euch und die Welt immer wieder neu zu entdecken.


MILIEU FILM

2006 gründete der Berliner Autor und Filmemacher Diemo Kemmesies die Filmproduktion "Milieufilm". Im Mittelpunkt stehen seitdem die Stoffentwicklung, die Produktion und der Vertrieb fiktionaler Kurz- und Langspielfilme. Seit dem Zusammenschluss mit Hannes Hirsch ist Milieufilm auch im Bereich Softwareproduktion für den Film- und TV-Bereich tätig.